Medi-Jobs-ID: 0-11523URL: http://www.medi-jobs.de/0/11523/ 
Stand der Anzeige: 12.01.2017

Bayerisches Landesamt
für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
www.lgl.bayern.de

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel­sicherheit (LGL), Landesinstitut für Gesundheit (GE), Bayerisches Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst in München, später Bad Kissingen eine/einen

Ärztin / Arzt
Kennziffer 16-113

Stellenumfeld und Aufgaben:
Das Bayerische Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG) übernimmt im LGL die Aufgaben der Koordinierung, der konzeptionellen Steuerung sowie der Vernetzung im Präventions- und Gesundheitsförderungssektor. Hierzu zählen u.a. die Durchführung von Kampagnen und Programmen, die Weiterbildung von Akteuren sowie die Unterstützung einer Evaluations- und Qualitätskultur auf Landesebene. In diesem Zusammenhang gehören zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle im Einzelnen:

  • Entwicklung von Fachkonzepten und Strategien in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung
  • Analyse, Konzeption und Umsetzung von Good-Practice-Programmen, Kampagnen und Aktivitäten zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen, insbesondere landesweite Vernetzung und Koordinierung der relevanten Akteure
  • fachliche Beratung des StMGP und anderer Behörden im Geschäftsbereich in Fragen der Prävention und Gesundheitsförderung
  • Beteiligung an Forschung und Lehre
  • Gutachtenvergabe und -begleitung, fachliche Stellungnahmen und Bewertungen in Zusammenarbeit mit anderen Sachgebieten

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin mit Approbation
  • erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zum Master of Public Health (MPH)
  • Promotion erwünscht
  • nachgewiesene wissenschaftliche Befähigung im Aufgabenbereich
  • sehr gute Kenntnisse der Struktur der Präventions- und Gesundheitsförderung
  • Team- und Kooperationsfähigkeit in einem multiprofessionellen Setting
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung

Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines bis zu zwei Jahre befristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhältnisses. Eine anschließende unbefristete Übernahme ist möglich und wird angestrebt, ist jedoch zwingend mit einem Dienstortwechsel nach Bad Kissingen verbunden. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgeltgruppe E 14.

Chancen­gleichheit ist uns wichtig. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche handelt, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind.

Unsere Stellen sind grund­sätzlich teil­zeit­fähig, soweit durch Jobsharing die ganz­tägige Wahr­nehmung der Aufgaben gewähr­leistet ist.

Bei im Wesent­lichen gleicher Eignung werden Schwer­behinderte bevorzugt berück­sichtigt.

Für Vorab­infor­mationen steht Ihnen zur Verfügung:
Herr Martin Heyn, Tel. 09131 6808-7124

Ihre vollständigen Bewerbungs­unter­lagen über­senden Sie idealer­weise elektronisch bis spätestens 27.1.2017 unter Angabe der o.g. Kenn­ziffer. Nach­rangig bitte nur Kopien vor­legen, da Unter­lagen nicht zurück­gesandt werden können. Sämtliche Nach­weise müssen bis zum Ablauf der Bewerbungs­frist vorliegen. Dieser Zeit­punkt ist auch relevant für das Vor­handen­sein zwingender Einstellungs­voraus­setzungen.

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Z2 – Personalwesen, Eggenreuther Weg 43, 91058 Erlangen
E-Mail: bewerbungen@lgl.bayern.de

Online Bewerben
Als PDF speichern
Als PDF speichern
Anzeige teilen
Anzeige mailen