Medi-Jobs-ID: 6927-2URL: http://www.medi-jobs.de/6927/2/ 
Stand der Anzeige: 11.12.2019

Der Klinikvorstand der LVR-Klinik Langenfeld des Landschaftsverband Rheinland sucht gemeinsam mit den in der LVR-Klinik Langenfeld beschäftigten Ärztinnen und Ärzten neue Kolleginnen und Kollegen

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Die LVR-Klinik Langenfeld ist ein psychiatrisches Akutkrankenhaus mit 663 Betten in 7 Abteilungen. Über 7.000 Menschen werden hier jährlich behandelt.

An unserer Klinik sind derzeit sowie in absehbarer Zeit Assistenz- und Facharztstellen neu zu besetzen. Wir, der Klinikvorstand und die Ärztinnen und Ärzte der LVR-Klinik Langenfeld, suchen daher neue Kolleginnen und Kollegen, die mit uns die interessante Arbeit weiter vorantreiben wollen.

Wir bieten Ihnen
Die LVR-Klinik Langenfeld bietet neben der vollen Weiterbildungsbefugnis für das Fachgebiet Psychiatrie und Psychotherapie inklusive neurologischem Anerkennungsjahr ein sehr gutes Arbeitsklima, das sich insbesondere durch ein wertschätzendes und kollegiales Miteinander nicht nur unter den Assistentinnen und Assistenten, sondern hierarchie- und berufsgruppenübergreifend, auszeichnet. Wiedereintritt in ein Arbeitsverhältnis nach längerer Pause? Hier sind Sie herzlich willkommen.

Die Klinik bietet ein weit gefächertes Weiterbildungsangebot, orientiert am aktuellen Stand der fachspezifischen Grundlagenwissenschaften, mit internen und externen Referenten. Um die fachliche Kompetenz ihrer Beschäftigten kontinuierlich weiterzuentwickeln, fördert sie deren Fortbildung außerdem durch klinikinterne Fortbildungsangebote, die Teilnahme an Fortbildungsangeboten des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) und der LVR–Akademie für seelische Gesundheit einschließlich Selbsterfahrung in der Gruppe sowie die Teilnahme an externen Fortbildungsangeboten. Weiterhin ist eine klinikinterne Balintgruppe vorhanden. Durch die differenzierten therapeutischen Angebote (Allgemeinpsychiatrische Abteilungen, Depressionsstation, Psychotherapiestation, Gerontopsychiatrische Abteilung inklusive Demenzstationen, Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen inklusive niederschwelliger Drogenentzugsstation und einem Entwöhnungsbereich, Station für die Behandlung geistig Behinderter mit psychischen Krankheiten, zahlreichen Tageskliniken mit angegliederten Ambulanzen, Migrantenambulanz und zwei forensische Abteilungen mit Ambulanz) besteht die Möglichkeit, alle fachrelevanten Bereiche der psychiatrischen wie psychotherapeutischen Arbeit kennen zu lernen. Gleitende Arbeitszeit wurde hier bereits vor Jahren eingeführt. 

Langenfeld liegt in verkehrsgünstiger Lage zwischen den Großstädten Köln und Düsseldorf. Die Vergütung erfolgt nach TV Ärzte VKA. Die persönliche Weiterbildung wird großzügig unterstützt. Die Bereitschaftsdienste (3- 4/Monat) werden nach Stufe II vergütet, am Samstag/Sonntag/Feiertag besteht ein geteilter Bereitschaftsdienst (tagsüber vergütet mit der Überstundenvergütung). Es besteht die Möglichkeit, in Nebentätigkeit im Auftrag der Gerichte der Umgebung Gutachten zu psychiatrischen und forensischen Fragestellungen zu erstellen sowie an der klinikeigenen Krankenpflegeschule zu unterrichten.

Kinderbetreuung: In Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt des Kreises Mettmann (AWO) wird eine Kinderbetreuung für Kinder im Alter von 0-3 Jahren angeboten. Dies findet statt in einem nahe gelegenen Kindergarten (ca. 2 Kilometer von der Klinik entfernt). Die bestehende Einrichtung wurde komplett umgebaut und entsprechend der Bedürfnisse dieser Altersgruppe angepasst. Eine Gruppe von 10 Plätzen wird der Klinik zur Verfügung gestellt. Fragen hierzu beantwortet Ihnen gerne Frau Zimmermann-Führer, Telefon: 02173-102-1040. Bei der Suche nach Kindergartenplätzen und Schulen für Kinder werden wir Ihnen gerne behilflich sein. Langenfeld ist eine aufstrebende schuldenfreie Stadt mit hohem Freizeitwert. Alle weiterführenden Schulen sind am Ort. Durch die zentrale Lage zwischen den Großstädten Köln und Düsseldorf, aber auch die Nähe zu Wuppertal und Essen, sind alle Studienmöglichkeiten an Universitäten und Fachhochschulen gegeben. 

Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an die Ärztliche Direktorin, Frau Jutta Muysers, Telefon: 02173 102-2000 oder an die Sprecherin/den Sprecher der Assistenzärztinnen und Assistenzärzte, Frau Jennifer Birke, Telefon: 02173 102-2532 oder Herrn Johannes Köhler, Telefon: 02173 102-2703. Sie werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über die LVR-Klinik Langenfeld und über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.klinik-langenfeld.lvr.de bzw. www.lvr.de.

Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Stellen sind grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Ihre Bewerbung senden sie bitte an den Klinikvorstand der
LVR-Klinik Langenfeld
Kölner Str. 82
40764 Langenfeld

oder per E-Mail an: klinik-langenfeld@lvr.de.
Online Bewerben
Als PDF speichern
Als PDF speichern
Anzeige teilen
Anzeige mailen