Medi-Jobs-ID: 6927-5URL: http://www.medi-jobs.de/6927/5/ 
Stand der Anzeige: 06.12.2019
Die LVR-Klinik Langenfeld des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Chefärztin/Chefarzt (m/w/d)

für die Abteilung forensische Psychiatrie 2.

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Die LVR–Klinik Langenfeld ist ein psychiatrisches Akutkrankenhaus mit 663 Betten in 7 Abteilungen. Über 7.000 Menschen werden hier jährlich stationär behandelt.

Ihre Aufgaben

Der Fachbereich Forensik behandelt in den Abteilungen Forensik 1 und 2 gemäß § 63 StGB untergebrachte Männer nach einem differenzierten Konzept mit inhaltlichen und diagnostischen Schwerpunkten. Die Abteilung Forensik 2 ist zurzeit zuständig für den Aufnahmebereich mit Diagnostik und Risikoeinschätzung, das Belegungsmanagement und Schwerpunktstationen für Patienten mit Persönlichkeitsstörungen und Psychosen. Im Rahmen eines sich verändernden Diagnosespektrums sind zukünftig organisatorische Änderungen der Abteilungsstruktur notwendig. Eine enge Kooperation mit der Abteilung Forensik 1 ist erforderlich zur Sicherstellung der personellen Kontinuität und im Rahmen des Belegungsmanagements. Neben koordinatorischen und strategischen Aufgaben beinhaltet die chefärztliche Aufgabe die Durchführung von Visiten, prognostische Einschätzungen, Lockerungsentscheidungen und Supervision von Behandlungsprozessen. Hinzu kommen Aufgaben der internen und externen Fort- und Weiterbildung 

Ihr Profil

Voraussetzung für die Besetzung:
  • Abgeschlossene Facharztausbildung Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunkt forensische Psychiatrie oder Zertifikat Forensik der DGPPN
  • Berufserfahrung und ausgewiesene Expertise in der forensischen Psychiatrie
  • Abgeschlossene Fort- beziehungsweise Weiterbildung im Krankenhausmanagement
  • Nachgewiesene Befähigung zur teamorientierten Führung von Mitarbeiter*innen
  • Leitungserfahrung in chefärztlicher oder oberärztlicher Position
  • Interesse an konzeptionellen Fragen und Bereitschaft, das bestehende Abteilungskonzept weiterzuentwickeln
  • Beteiligung an den strukturellen und strategischen Planungen der Klinik, des LVR und des Landesbeauftragten
  • Mitwirkung bei der Facharzt-Weiterbildung, insbesondere allgemeine Psychiatrie und forensische Psychiatrie
  • Hohe soziale und organisatorische Kompetenz

Wünschenswert sind:
  • Die Bereitschaft gegebenenfalls im Klinikvorstand mitzuarbeiten
  • Interesse oder Bereitschaft, an wissenschaftlichen Projekten/Studien im LVR-Klinikverbund mitzuarbeiten

Der Eignungs- und Befähigungsnachweis ist durch Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen/Zeugnisse zu führen.

Wir bieten Ihnen

  • Eine den Anforderungen entsprechende Bezahlung (außerhalb des TV-Ärzte VKA) inklusive kommunaler Zusatzversorgung
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.

Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an die Ärztliche Direktorin, Frau Muysers, Telefon: 02173 102-2000 oder 2001. Sie werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über die LVR-Klinik Langenfeld und über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.klinik-langenfeld.lvr.de beziehungsweise www.lvr.de.

Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Aus Gründen des Umweltschutzes bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 09.10.2019 an den Klinikvorstand der:
LVR–Klinik Langenfeld
Kölner Str. 82
40764 Langenfeld

oder per Email an: klinik-langenfeld@lvr.de
Online Bewerben
Als PDF speichern
Als PDF speichern
Anzeige teilen
Anzeige mailen